Liebe ohne Grenzen

SARDINIEN - Insel der Vergessenen


Hier ist ein neues Projekt im Entstehen, welches uns mit unserer Tierschutzarbeit wieder über die Grenzen hinaus führen wird, denn für uns ist Tierschutz grenzenlos!!!


Das Leben im Rifugio

...über die Bewohner des Rifugio und ihren Alltag...



13. Juli 2019

Die kleine Einzäunung vom Hundehaus hinaus steht bereits.

Auch die Pergola ist fertig und die Hunde haben nun auf der Spielwiese einen Schattenplatz.


29. Juni 2019

Der Ausbau ist voll im Gange, unsere Kolleginnen aus Sardinien leisten hervorragende Arbeit und wir freuen uns, bei der Entstehung dieses kleinen Rifugio dabei sein zu dürfen.

Die Einfriedung für die Zäune ist bald fertig. Das Material (Zaunstangen und Zaun) wurde bereits beschaffen und die Kosten gerne von uns übernommen.

Schließlich kommt es in Zukunft vielen, armen Hunden zugute, die hier einen Zufluchtsort finden werden.


Zwei starke Männer haben gestern bis in die späten Abendstunden gearbeitet, um den Hunden von ihren Boxen hinaus einen Schattenplatz zu bieten. Ein großes Segeltuch wurde gespannt.

Auch auf dem Auslaufareal hat sich schon ein wenig getan, die Stangen für die Pergola stehen.


19. Juni 2019

Wir freuen uns sehr, Euch unser neues Auslandsprojekt vorstellen zu dürfen:

Es ist wieder ein Inselprojekt und es ist wieder in Sardinien.

Ein kleines, privates Rifugio im Landesinneren benötigt dringend Unterstützung.

Es ist alles noch im Aufbau - derzeit wird daran gearbeitet, den Hunden eine Pergola zu bauen, damit sie auf dem Areal auch vor der Sonne geschützt sind. Es steht nur ein einziger kleiner Baum auf der Auslauffläche, der kaum Schatten spendet.
Die ersten 2 Hilfspakete mit Leinen, Halsbändern, Handtücher und Decken wurden von uns schon gepackt und werden in den nächsten Tagen nach Sardinien geschickt. Auch ein paar Leckerlies für die Wauzis haben wir dazugelegt.

Derzeit befinden sich 20 Hunde im Rifugio, die versorgt und betreut werden müssen.