Aktuelles

Liebe Tierfreunde,

auf dieser Seite möchten wir Euch über unsere Aktivitäten am Laufenden halten...


16. Jänner 2023

Wir haben GROSSES vor...

Wahllos Hunde nach Österreich zu bringen, ohne daran zu arbeiten, die Bedingungen vor Ort zu verbessern, kann und darf nicht die Lösung sein!!!

Sinnvoller Auslandstierschutz umfasst vor allem die Präventivarbeit im jeweiligen Land!!!

Desolat und dringend sanierungsbedürftig ist das CANILE auf der Insel SARDINIEN, welches wir seit geraumer Zeit unterstützen.

 

Die meisten Hunde verbringen ihr ganzes Leben in der Anlage und bekommen niemals die Chance auf ein liebevolles und behütetes zu Hause.

Wir unterstützen das Canile mit Futter und schicken warme Decken für den Winter, damit die Hunde nicht auf dem kalten Beton schlafen müssen.

Wir übernehmen immer wieder die Kosten für notwendige Tierarztbesuche, versuchen sie jedes Frühjahr mit genügend Antiparasiten Präparaten auszustatten, finanzieren die lebensnotwendigen Medikamente für die an Leishmaniose erkrankten Hunde und vieles mehr...


Und JA, wir holen auch immer wieder ein paar der ärmsten Vierbeiner aus dem Ausland zu uns nach Österreich.

Über 450 Vierbeiner sitzen im Canile und wenn sie schon ihr ganzes Leben in einem Heim verbringen müssen, ohne Aussicht, jemals eine Familie zu finden, dann sollen sie zumindest SICHER vor Gefahren LEBEN DÜRFEN!!!

Durch die bereits teilweise zerfetzten Trenngitter zwischen den Zwingern gelingt es manchen Hunden in das Nachbargehege zu "klettern", was vor kurzem einen Hund fast das Leben gekostet hätte.

Er wurde von den Hunden im Nachbarzwinger sofort angefallen und konnte in letzter Minute von den Pflegern blutüberströmt gerettet werden.

Leider konnte ein Beinchen nicht mehr gerettet werden und so lebt der arme Kerl nun mit nur noch 3 Beinen wieder in seinem Zwinger.

 

Um in Zukunft solche Vorfälle vermeiden zu können, müssen  wir einfach helfen und die Zwinger nach und nach sanieren und reparieren.


Das ist ein großes Vorhaben, aber für uns auch ein ganz großes Anliegen, um die Hunde zu schützen!!!

Dieses Vorhaben wird auf jeden Fall ein Langzeitprojekt, aber je mehr Zwinger renoviert werden können, umso mehr Hunde können ihren ohnehin schon trostlosen Alltag wenigstens in Sicherheit verbringen.

BITTE UNTERSTÜTZT uns und HELFT DEN HUNDEN im Canile!!!

Kennwort: Canile/Sardinien


1 Euro im Monat...

Wir hören oft den Satz:

"Ihr habt so viele Fans und Freunde, wenn da jeder nur einen Euro hergeben würde !

RICHTIG - Jeder Euro zählt, jeder Euro kann helfen, Tiere die in Not sind zu versorgen!!!

 

JEDER kann helfen, mit 1 Euro im Monat!

Schau rein in unsere neue Teaming-Gruppe!

Es sind nur 2, 3 Klicks um den verlorenen, kranken und heimatlosen Tieren zu helfen!

Gemeinsam erreichen wir so viel mehr !!! 


Die "Heimatlosen" in Österreich!!!

So viele Katzen streunen heimatlos durch unser Land. Viele Menschen beachten sie nicht, viele verscheuchen sie, wenn sie nach Futter suchend durch ihre Gärten ziehen. Nur wenige helfen.

Wir möchten nicht daran denken, wie viele von ihnen verletzt oder krank in einem Gebüsch versteckt auf einen langsamen, schmerzhaften Tod warten.

So wäre es auch einer Streunerin im Bezirk Tulln ergangen. Wir dachten, sie wäre hochträchtig, denn sie hatte einen kugelrunden Bauch. Doch dann stellte sich heraus, dass sie einen riesigen Tumor an der Milz hatte.

Natürlich haben wir sofort eine Not-OP veranlasst und 

konnten so noch rechtzeitig ihr Leben retten.

Es hätte nur noch wenige Stunden gedauert und der Tumor wäre geplatzt. Sie wäre innerlich verblutet und einem qualvollen Tod erlegen. 

Es war wirklich Rettung in letzter Minute.

Die Streunerin muss sich jetzt von der schweren OP erholen und wird einige Zeit bei uns wohnen, bis wir sie schweren Herzens wieder auf die Straße setzen müssen. 

Bitte helft mit, damit wir weiterhin diesen armen Streunerseelen helfen können, jeder noch so kleine Geldbetrag hilft uns zu helfen!!!

 

Kennwort: "Die Heimatlosen"

Spendenkonto der Tullner Pfotenhilfe:

AT63 2011 1287 4976 2100

PayPal: tullner-pfotenhilfe@gmx.at


 

Denn es ist sooooo wichtig!

Zu unserer großen Freude ist auch in diesem Jahr das Interesse von Jugendlichen am Tierschutz wieder sehr groß!

 

Gerne nahmen wir daher das Angebot von Pädagogin Carina Kaiser an, in ihrer Klasse einen Vortrag über artgerechte Tierhaltung und Tierschutz im allgemeinen halten zu dürfen.

Unsere Kollegin Johanna besuchte die Josef-Reither Schule in Sieghartskirchen und konnte alle Fragen zur vollen Zufriedenheit der Schüler beantworten.

 

Wir sagen VIELEN DANK für den netten Vormittag!!!