Unsere Schützlinge können gerne nach Terminvereinbarung besucht werden um sie kennen zu lernen.

Wir bitten um Verständnis, dass wir unsere Pflegehunde danach nicht gleich mitgeben.

Wir begleiten sie zum Termin der Übergabe persönlich in ihr neues zu Hause, damit sie mit einer ihr vertrauten Person ohne Streß in ihrer neuen Familie ankommen können.


"ROXY"

 

Geschlecht:          Hündin

Geburtsdatum:     2017
Rasse:                 Dackel/Staff-Mix

Schulterhöhe:       35 cm
Gewicht:             ca. 16 kg

      Mein Kontakt:       0664/127 66 03

 

 

Nähere Infos folgen in Kürze...



"TIMON"

 

Geschlecht:          Rüde

Geburtsdatum:     2012
Rasse:                 Foxterrier

Schulterhöhe:      
Gewicht:             ca. 10 kg

      Mein Kontakt:       0664/127 66 03


 Nähere Infos folgen in Kürze...


"FUZZI"

 

Geschlecht:          Rüde

Geburtsdatum:     2010
Rasse:                 Mischling

Schulterhöhe:       ca. 45 cm
Gewicht:              ca. 16 kg

      Mein Kontakt:       0664/12766 03


Unser Terriermix musste schon einiges über sich ergehen lassen, bis sich der Amtstierarzt einschaltete und Fuzzi beschlagnahmte. Fuzzi ist zwar manchmal etwas stur, aber er geht sehr brav und gerne spazieren und ist auch sonst genügsam.

Für den mittelgrossen Rüden suchen wir erfahrene Hundekenner!!!


"HARRY"

      

       Geschlecht:          Rüde

 Geburtsdatum:     10/2012
  Rasse:                Mischling
  Schulterhöhe:      ca. 53 cm 
  Gewicht:             ca. 18 kg

  Mein Kontakt:      0664/127 66 03


Ciao, mein Name ist HARRY, ich bin ein waschechter Italiener und komme von der schönen Insel Sardinien.

Was für Euch Menschen ein Urlaubsparadies ist, ist für uns Vierbeiner die Hölle und auch ich musste diese Erfahrung machen.

Ich wurde in Freiheit geboren, aber mein Leben war trotzdem nicht schön. Hunger, Durst und die ständige Angst vor dem Menschen haben mich geprägt.

Meine Freiheit hielt nicht lange an, denn bald kamen Männer und säuberten unsere Gemeinde, d.h. wir wurden gefangen und ins Tierheim gebracht.
Das Tor zur Hölle öffnete sich für mich und ein kleiner Zwinger mit drei Betonwänden, einer Gittertür und eine Holzpalette als Schlafplatz waren jetzt mein neues zu Hause. Den Zwinger und die Holzpalette musste ich mit 3 weiteren Hunden teilen. Auf diesem Gelände leben über 500 Hunde und alle hat mehr oder minder das gleiche Schicksal ereilt. In meinem Land gibt es kaum Chancen adoptiert zu werden. Ich habe versucht zu fliehen, ich habe versucht nichts mehr zu fressen, ... glaubt mir, ich habe wirklich alles versucht, aber die Gittertür öffnete sich nicht mehr.

Erst wenn man gestorben ist, dann kommt man hier wieder heraus. Hier leben Hunde, die mittlerweile schon 15 Jahre alt sind, denn viele verbringen ihr ganzes Leben hier, eingesperrt hinter Gitter.

 

Eines Tages kam eine freiwillige Helferin und bliebe lange vor meiner Gittertüre stehen. Sie merkte, dass ich nicht mehr aufstehen konnte und nur noch verkrampft im Eck saß. Sie flüsterte mir leise zu: Ich hole dich hier raus, du schaffst das Leben hier nicht mehr. Ich wurde sofort in die Tierklinik gebracht, ich hatte einen Darmverschluss und musste sofort operiert werden. Dann durfte ich auf eine private Pflegestelle und kurze Zeit später bin ich mit einem Flugzeug abgehoben und das brachte mich über das Meer nach Österreich.

 

Tja, liebe Leute, jetzt bin ich ein Österreicher mit italienischen Wurzeln und ich muss Euch sagen, bei Euch ist das Leben sooo viel schöner!!! Plötzlich habe ich ein weiches Hundebettchen und mein Futter kommt in einer Schüssel serviert. Ich muss also nicht mehr vom dreckigen, nassen Boden fressen. Ich habe noch nie so gut gegessen, aber die österreichische Küche ist ja bekannt für viele Köstlichkeiten.

Hier gibt es eine liebevolle Ansprache und die warmen Hände meiner Pflegemama streicheln mich liebevoll jeden Abend vor dem Schlafen gehen.

 

Obwohl ich immer noch etwas zurückhaltend und schüchtern bin, habe ich aber auch schon viel gelernt und mich weiter entwickelt. Ich bin ein braver Beifahrer im Auto und gehe auch schon souverän an der Leine und ich bin auch stubenrein, das habe ich am schnellsten gelernt. Nun bin ich bereit für eine eigene Familie und ich wünsche mir in jedem Fall einen vierbeinigen Kumpel an meiner Seite, der mir die nötige Sicherheit gibt, die ich unbedingt brauche.

Ein Mensch soll es sein, der mich liebt, der mich so nimmt wie ich bin und der Geduld mit mir hat.